fleischlilatextnudelnlilatextreisliliatext2gefluegellilatextfischlilatextgemueseliatext Dipsmarinadelilatextsuesslilatext
Benötigte Zutaten
  • Louisiana Style (Kreolische Küche)
  • 50 g Ingwer (Rohmasse)
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 grüne oder rote Chilischoten
  • 1 ausgepresste Limette
  • 3 Esslöffel Sojasauce
  • 2 Teelöffel getrockneter Thymian
  • 2 Teelöffel Zimt
  • BBQ (Barbecue)
  • 300 g Ketchup
  • 50 g Honig
  • 40 g Senf
  • 1 Apfelsine, oder 75 ml Saft
  • 1 Teelöffel Cayennepfeffer
  • Dijon Style (Senfmarinade)
  • 125 g Senf
  • 80 g Süßer Senf
  • 50 g Honig
  • 2 Esslöffel Sahnejoghurt
Küche: Zeit: 5-10 je Dip Minuten Für: 4 Personen (ca. 600 g Fleisch) Personen
Zubereitung

Zubereitung der Dips:

  1. Louisiana Style
  2. BBQ
  3. Dijon Style

1. Louisiana Style (Kreolische Küche)

Pürieren Sie alle Zutaten mit dem Mixstab und wälzen Sie das Fleisch darin, bis alles gut bedeckt ist. Sie können auch alles fein hacken und den Ingwer mit Hilfe einer Reibe dazu geben, dabei geht aber etwas vom Ingwersaft verloren. Danach mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank!

Dazu passen Schwein, Huhn oder Pute.

2. BBQ (Barbecue)

Verrühren Sie die Zutaten und legen Sie das Fleisch darin ein. Bei Spareribs (Rippchen vom Schwein) benötigen Sie 1200 g Fleisch und die doppelte Menge Marinade. Spareribs sollten über Nacht im Kühlschrank marinieren.

Dazu passen Rippchen, Rind, Bison, Huhn und Pute.

3. Dijon Style (Senfmarinade)

Verrühren Sie die Zutaten und marinieren Sie das Fleisch darin für 4 Stunden im Kühlschrank. Sie können auch scharfen Senf verwenden, wenn Sie es pikant mögen. Für eine Fischmarinade reduzieren Sie den Senf jeweils um die Hälfte und geben 2 Esslöffel Olivenöl, den Saft einer Zitrone/ Limette und Dillzweige dazu.

Dazu passen Schwein, Huhn, Pute und Fisch (Lachs, Forelle, Dorade, Rotbarsch)

Tipps

  • In der Pfanne mit ausreichend Fett bei mittlerer Hitze braten. Beim Grillen das Fleisch nie direkt auf den heißen Grillrost legen. Wickeln Sie den Fisch in Alufolie und legen Sie für das Fleisch Alufolie auf den Rost, sonst verbrennt die Marinade und wird bitter.
  • Der Fisch benötigt nur 5 Minuten von jeder Seite. Nehmen Sie das marinierte Grillgut 1 Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank, damit sich das Fleisch entspannen kann und saftig bleibt.
  • Verwenden Sie beim Grillen von Fisch möglichst Sorten mit hohem Fettgehalt, dann bleibt der Fisch schön saftig.
  • Dazu passen Gemüsesäckchen in Alufolie (Gemüse klein schneiden, 1 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Kräuter. Alles für 20 Minuten auf den Grill – fertig!) und Baguette.
Marinaden

Marinaden

Rezept bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, durchschnittlich: 5,00 von 5 Sternen)
Loading...
el-Stefano wünscht guten Appetit!
Art: Rezeptkategorie:

el Stefano-Magazin

Die Grillsaison ist vorbei!

Posted on Okt - 16 - 2017

Bericht: Food Trend

Posted on Feb - 8 - 2016

Zauberbohnen

Posted on Nov - 8 - 2015

Kunst in der Küche

Posted on Okt - 22 - 2015

Aktuelle Rezepte

Kaffee Karamell-Orange

Datum: Mai - 27 - 2016

Sushi & Maki

Datum: Mai - 20 - 2016

Spaghetti al Funghi

Datum: Mai - 13 - 2016

Sächsische Eierschecke

Datum: Mai - 6 - 2016

Wir für Andere

  • 4Kids Kinder Lernvideos
  • el Stefano unterstützt die elterninitiative Marburg e.V.