fleischlilatextnudelnlilatextreisliliatext2gefluegellilatextfischlilatextgemueseliatext Dipsmarinadelilatextsuesslilatext
Benötigte Zutaten
  • 700 g Roggenvollkornmehl
  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 700 ml Wasser, lauwarm
  • 2 Teelöffel Kümmel
  • 3 Teelöffel Salz
  • 1 Päckchen Sauerteigstarter (z.B. Alnatura)
  • 1 Päckchen Hefe, frisch (ca. 40 g)
  • 20 g Butter zum fetten der Form
  • 2 Esslöffel Semmelbrösel
  • 1 Backform, Glas oder Kastenform
Küche: Zeit: 20 Minuten Für: 6-8 Personen
Zubereitung

Zutaten Sauerteig

Lösen Sie die frische Hefe im lauwarmen Wasser auf.

Mischen Sie die anderen Zutaten, und geben Sie die Flüssigkeit langsam hinzu. Mit Knethaken alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig in einer abgedeckten Schüssel (am besten einen sauberes, trockenes Küchenhandtuch) an einen warmen Ort stellen (Backofen, nicht über 40 Grad), und dort 20 Minuten gehen lassen.

Anschließend den Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 5-10 Minuten mit den Händen kneten, und danach in eine gefettete und mit Semmelbrösel bestreute Form geben, etwas Mehl darüber geben, und für weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen.

Sollten Sie den Teig im Backofen haben gehen lassen, bitte herausnehmen, und den Ofen auf 250 Grad vorheizen.

Backen

Ofen auf 250° Grad vorheizen, Brot einschieben (Zweite Schiene von unten) und 20 Minuten anbacken, danach auf 200° Grad runterregeln, und für weitere 40 Minuten fertig backen mit Ober- und Unterhitze backen (empfohlen).

Wichtig!

Nach dem Backen das Brot auf einem Gitterrost auskühlen lassen, und darauf achten, dass sich keine Feuchtigkeit unter dem Brot bildet.

Tipps

  • Lassen Sie den Kümmel weg, oder ersetzen Sie ihn durch andere Gewürze.
  • Sie können natürlich auch Trockenhefe verwenden, oder ein reines Roggenbrot backen, die Mehlanteile können Sie beliebig verändern.
  • Schneiden Sie 100 g Trockenobst klein (Aprikosen, Pflaumen, Datteln), und verteilen Sie diese im Teig, dann haben Sie ein Früchtebrot.
  • Genießen Sie das Brot mit frischer Butter noch ofenwarm – ein Genuss!
  • Sauerteig können Sie auch komplett ohne Hefe herstellen, in dem Sie Mehl und Wasser vermischen (125 g Mehl, 100 ml lauwarmes Wasser) und diesen Vorgang drei Tage lang wiederholen. Dann hat eine eigene Gärung eingesetzt und Sie können diesen Teigansatz immer weiter füttern und im Kühlschrank lagern und einen Teil zum Brotbacken verwenden.
  • Für schnelle Brotbäcker gibt es natürlich auch Sauerteigstarter im Supermarkt zu kaufen!
Sauerteigbrot

Sauerteigbrot

Rezept bewerten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (6 Bewertungen, durchschnittlich: 4,33 von 5 Sternen)
Loading...
el-Stefano wünscht guten Appetit!
Art: Rezeptkategorie:

el Stefano-Magazin

Die Grillsaison ist vorbei!

Posted on Okt - 16 - 2017

Bericht: Food Trend

Posted on Feb - 8 - 2016

Zauberbohnen

Posted on Nov - 8 - 2015

Kunst in der Küche

Posted on Okt - 22 - 2015

Aktuelle Rezepte

Kaffee Karamell-Orange

Datum: Mai - 27 - 2016

Sushi & Maki

Datum: Mai - 20 - 2016

Spaghetti al Funghi

Datum: Mai - 13 - 2016

Sächsische Eierschecke

Datum: Mai - 6 - 2016

Wir für Andere

  • 4Kids Kinder Lernvideos
  • el Stefano unterstützt die elterninitiative Marburg e.V.